Den Wohlstand soll man auch wirklich genießen können

Den Wohlstand soll man auch wirklich genießen können

Januar 25th, 2012  |  Veröffentlicht in Entspannung

Wellness im Hotel – mit schönster Aussicht über eine bunte Naturlandschaft – und Heilkuren, die alle körperlichen Probleme in Luft auflösen lassen, werden heutzutage mit vielen weiteren Angebote kombiniert, angeboten. Und dies nicht nur in Österreich. Sowohl in Deutschland, der Schweiz, in Tschechien und vielen weiteren Ländern innerhalb und außerhalb der Europäischen Union mutiert der Urlaub zum Wohlfühl-Hochgenuss. Natürlich schätzt man es, wenn das Frühstück, bestehend aus weich gekochtem Ei und Croissant, mit italienischem Prosciutto und dem Lieblingstee aus dem fernen China ans Bett serviert wird. Und ebenso liebt man es, wenn die Zeitung frühmorgens zum Durchblättern bereit am Tisch liegt, und es nur wenig Anstrengung bedarf, sich ins Whirlpool zu setzen, um die ersten beruflichen Anrufe dort zu erledigen.

Nur stellt sich irgendwann mal die Frage, wo das Überangebot, das die Österreicher derzeit erfahren, hinführen mag. Denn es ist nichts als purer Luxus, so zu leben.
Für jene, die vielleicht nicht im eigenen Penthouse leben, sich keine Hausangestellten leisten können und täglich selbst die Zeitung vom Briefkasten vor der Arbeit holen müssen, sei gesagt, dass rund eine Milliarde Menschen auf der Welt hungern. Dass sich diese keinen fetten Bauch anessen können, sondern schauen müssen, wie sie die nächsten Tage überleben können. Dadurch kommt man schnell zu der Einschätzung, dass man doch selbst auch ein äußerst verwöhnter Mensch ist.

Natürlich sollen nicht alle in den gleichen Topf geworfen werden. Es gibt auch durchaus viele, die beispielsweise den Aufenthalt im Vitalhotel als etwas sehr besonderes ansehen und wertschätzen können. Wellness im Allgemeinen ist mit vielen anderen Angeboten eine äußerst beliebte Form, den Urlaub zu verbringen. Genauso wie vieles andere ist es fantastisch zu sehen, wie gut Wellness den Gästen tun kann. Und alle sollten sich einen Aufenthalt im Vitalhotel auch leisten können.

Jedoch sollte man sich immer wieder hinterfragen, wie gut es uns geht, dass wir ein Vitalhotel besuchen können und beste Speisen, Wellness und andere Angebote uns „serviert“ werden können.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schlagwörter: , ,

Ihre Meinung

Anzeige

Werbung

Suchen:



Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen