Urlaub auf Gran Canaria

Urlaub auf Gran Canaria

Juni 23rd, 2012  |  Veröffentlicht in Entspannung

Gran Canaria gehört zu den beliebten Urlaubszielen der Deutschen. Jeden Sommer genießen hier hunderte Touristen das warme und dennoch variierende Klima der Kanarischen Insel. Besonders im Süden der Insel existieren deshalb vom Tourismus stark geprägte Städte, sowie eine große Anzahl an Sehenswürdigkeiten. So ist es möglich, auf Gran Canaria einen Badeurlaub zu verbringen und trotzdem Kultur zu erleben.

Gran Canaria – Ferienorte

Die Ferienorte Gran Canarias befinden sich überwiegend im Süden der nahezu runden Insel, der im Gegensatz zum Norden touristisch erschlossen ist. Neben verschiedenen Orten im Landesinneren, wie zum Beispiel Las Palmas oder Santa Brígada, welche fast ausschließlich vom Tagestourismus profitieren, bietet Gran Canaria natürlich auch Urlaubsorte mit einer großen Anzahl an Hotels und anderen touristischen Einrichtungen. Der bekannteste Ferienort Gran Canarias ist sicher Puerto Rico („Reicher Hafen“), welcher sich im Südwesten der Insel befindet. Durch die Lage von Puerto Rico in einer Bucht sind besonders die Strände sehr geschützt und windstill, was viele Touristen genießen. Außerdem gilt Puerto Rico als Wassersportparadies, und bietet deshalb unter Anderem die Möglichkeit zum Tauchen, Segeln und auch zum Surfen. So bietet sich der Ort auch besonders für jüngere Touristen an.

Sehenswürdigkeiten auf Gran Canaria

Neben Wassersport, Tagen am Strand und ähnlichen Aspekten eines Badeurlaubs ist es natürlich auch möglich, auf Gran Canaria verschiedene Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. So gewinnt man als Tourist einen besseren Eindruck der Kultur, sowie Natur der Insel, anstatt den Aufenthalt lediglich auf Entspannung am Strand zu beschränken. Besteht eher Interesse an kulturellen Sehenswürdigkeiten, so ist die Auswahl zwar gering, es lassen sich aber dennoch einige Optionen finden. Zunächst macht natürlich ein Besuch der Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria Sinn. Besonders eine Besichtigung der Altstadt, welche 2007 auf die Vorschlagsliste zu Aufnahme als UNESCO Welterbe gesetzt wurde, lohnt sich in diesem Zusammenhang. Hier kann zum Beispiel die Kathedrale Santa Ana (Baujahr 1497), aber auch das Casa de Colón, ein Kolonialgebäude, angeschaut werden. Auch im Bereich der natürlichen Sehenswürdigkeiten bietet Gran Canaria einige Alternativen. Zu diesen gehören zum Beispiel die Dünen von Maspalomas oder der Aussichtspunkt „Cruz de Tejeda“. Eindrucksvoll ist sicher auch der achtzig Meter hohe Monolith Roque Nublo, welcher sich an der Spitze eines Berges befindet und daher auch von Weitem sichtbar ist.

Insgesamt ist es möglich, auf Gran Canaria einen interessanten und abwechslungsreichen Sommerurlaub zu verbringen. Um vom Alltag zu entspannen, kann sich am Strand gesonnt werden – trotzdem muss nicht auf Sightseeing und ähnliche Ferienaktivitäten verzichtet werden. Weitere Informationen über Gran Canaria finden Sie auf www.grancanaria1992.

Foto: © tokamuwi / pixelio.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schlagwörter: ,

Ihre Meinung

Anzeige

Werbung

Suchen:



Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen