Ohne Allergie zu Hause leben: Filter für den Staubsauger machen das möglich

Ohne Allergie zu Hause leben: Filter für den Staubsauger machen das möglich

November 24th, 2011  |  Veröffentlicht in Gesundheit

Als Allergiker hat man es nicht leicht – selbst im eigenen Haushalt lauern viele Gefahren, die die Symptome der Allergie auslösen können. Dabei lässt sich die Lebensqualität erheblich steigern, wenn einige Dinge berücksichtigt werden.

Bereits bei der Farbe der Wände sollte darauf geachtet werden, dass sie für Allergiker geeignet ist. Viele flüchtige Bestandteile, aber auch Konservierungsstoffe können einem Allergiker das Leben schwer machen. Allerdings sind solche Farben deutlich teurer als herkömmliche Produkte.

Spezielle Filter halten Tierhaare im Staubsauger

Um die Reinigung der Böden so einfach wie möglich zu gestalten, sind glatte Fliesen oder Laminat gegenüber Teppichboden eindeutig im Vorteil. Wichtig ist aber auch bei glatten Böden, dass nicht mit dem Besen gekehrt wird. Das sorgt nur für ein Aufwirbeln des Staubes. Und auf den Kauf eines geeigneten Staubsaugers kann schon wegen der Polstermöbel kaum verzichtet werden. Wichtig ist für einen Allergiker, dass der Staubsauger Tierhaare vollständig aufsaugt. Während sehr viele Staubsauger dazu neigen, den Staub in der Raumluft umherzuwirbeln und damit erst recht allergische Reaktionen auslösen, können spezielle Filter dafür sorgen, dass der Staubsauger Tierhaare und Staub vollständig im Auffangsack behält. Solche Sauger sind auch in der Lage, Milben aus Polstermöbel zu entfernen. Denn nicht der Staub selbst ist es, der die allergische Reaktion verursacht, sondern ein Abfallprodukt der Hausstaubmilben. Problematisch ist dann nur noch das Auswechseln des Filters, bei dem zwangsweise wieder Staub freigesetzt wird. Allergiker sollten dabei eine Staubschutzmaske tragen.

Encasings: günstig und einfach

Doch gerade bei den Polstermöbeln selbst herrscht Handlungsbedarf: Sogenannte Encasings sorgen dafür, dass die Milben in der Matratze bleiben. Dabei wird die Matratze mit einem passenden Bezug verpackt, der keine Milben hinauslässt – als würde man sie in eine Plastiktüte einwickeln. Der Vorteil dabei ist naheliegend, es müssen keine speziellen Matratzen gekauft werden. Das Bettzeug selbst sollte in jedem Fall waschbar sein, spezielles Bettzeug für Allergiker ist problemlos im Handel erhältlich.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schlagwörter: ,

Anzeige

Werbung

Suchen:



Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen