Dekorative Pfosten selber machen

ladbrookes.org.uk live-casino

Dekorative Pfosten selber machen

September 12th, 2014  |  Veröffentlicht in Living

Um dekorative Pfosten selber zu machen, bedarf es eigentlich keiner hohen Kunst, sondern nur Vorstellungsvermögen. Die Möglichkeiten dabei sind mehr oder weniger grenzenlos, obwohl ein Pfosten – ob dekoriert oder nicht – immer dieselbe Form hat. Diese hohe, dazu meist schlanke Form, lädt dazu ein, diesem zwischen Oben und Unten, diesem Dazwischen, Form und Ausdruck zu geben. Ob es nun ein Pfosten ist, welcher das Obere über dem Unteren eines Doppelstockbettes für Kinder hält oder ein reiner, rechteckiger Dekorationspfosten in der Zimmerecke eines weitläufigen Raumes, spielt keine Rolle; die aufstrebende Richtung eines Pfostens an und für sich ist immer gleich und eignet sich bestens dazu, seinen kreativen Geist dekorieren zu lassen.

Ideen, die einfach, aber effektiv sind

Alleine die simple Idee einer relativ preiswerten Lichterkette, welche Sie um einen Pfosten herumschlingen und diesen so als ein Deko-Objekt erstrahlen lassen – zum Beispiel einen senkrechten Trägerbalken, der ihr Vordach stützt. Oder malen Sie bei dem besagten Doppelstockbett jede der vier Stützpfosten in einer anderen Farbe an, und schon ist der Pfosten nicht mehr bloß ein nützlicher Gegenstand, welcher im Raum herum steht, sondern er gestaltet den Raum mit und gibt ihm Atmosphäre und ist damit viel mehr Teil davon.

Pfosten und Oberflächenstruktur

Aber auch die Oberfläche eines Pfostens können Sie noch bearbeiten und so ein Dekorationsobjekt für den Raum oder den Garten daraus machen. Zum Beispiel können Sie einen beliebigen Pfosten mit Leim bestreichen, dann in den noch feuchten Leim Sand oder Kieselsteine drücken und das Ganze trocknen lassen. Anschließend können Sie das Gebilde dann in einer angenehmen Farbe lackieren – und haben einen wunderbaren und selbst gemachten Effekt erzielt.

Ein wenig mehr Aufwand – die Form

Und natürlich zählt auch die Form des Pfostens, sofern Sie ihn als eine gezielte Dekoration gebrauchen wollen. Wenn Sie planen, dekorative Holzpfosten selber zu machen und sich selbst und ihrer Liebsten ein Himmelbett zum Hochzeitstag zu bauen, sollten Sie dafür nicht nur Besenstiele als Trägerpfosten für das Dach nehmen, sondern schön gedrechselte, geschwungen geformte, schön anzusehende Pfosten wählen. Denn ein gut dekorierter Pfosten ist immer ein Blickfang – und im Schlafzimmer sollte immer der schönste stehen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Das könnte Sie auch interessieren:

Ihre Meinung

Anzeige

Werbung

Suchen:



Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen