Besser schlafen – ausgeruhter in den Tag starten

Besser schlafen – ausgeruhter in den Tag starten

August 8th, 2011  |  Veröffentlicht in Gesundheit

Schlaf ist lebensnotwendig als Aufbau- und Erholungsphase und daher ein regelmäßig wiederkehrender, physiologischer Erholungszustand. Manche Menschen kommen mit wenig Schlaf aus, andere brauchen mehr. Generell nimmt der Schlafbedarf mit zunehmendem Alter ab. Benötigt ein Jugendlicher noch bis zu 9 Stunden, reichen in höherem Alter schon 6 Stunden für die benötigte Erholung.

Den Schlafraum richtet einrichten

Guten, erholsamen Schlaf kann man in einem angepassten Bett genießen. Doch gehört dazu noch etwas mehr als flauschige Bettwäsche und die richtige Temperatur im Schlafzimmer. Zum Sich-richtig-Betten gehört – auch nach Ansicht namhafter Schlafwissenschaftler – eine angenehme Umgebung im Schlafraum. Was angenehm ist, raten zwar auch immer wieder Wissenschaftler und Scharlatane, ist jedoch zu 90 Prozent subjektiv. Jedenfalls dient es dem guten Schlaf, wenn das Schlafzimmer nicht einen eventuell fehlenden Abstellraum ersetzen muss.

Je regelmäßiger der Tages- und somit Schlafrhythmus ist, umso besser ist der Schlaf, da sich der Körper dann „darauf einstellen“ kann. Empfohlen wird, diesen Rhythmus auch am Wochenende einzuhalten. Es wird immer wieder darauf hingewiesen, dass man in einem abgedunkelten Raum wesentlich besser schläft, ebenso, wenn Radio bzw. TV-Gerät ausgeschaltet und nicht auf Stand by sind. Was für den gesamten Wohnraum gilt, nämlich regelmäßig gut zu lüften, ist knapp vor dem Schlafengehen besonders empfehlenswert. Wie subjektiv – trotz aller objektiven Tipps – die idealen Bedingungen sind, zeigt die Empfehlung der Temperatur im Schlafraum: zwischen 17 und 21 Grad!

Der Kopf schläft mit

Wie vieles – um nicht zu sagen alles – im Leben, kann erholsamer Schlaf auch über unseren Kopf gesteuert und beeinflusst werden. Es wird empfohlen, sich im Bett vor dem Einschlafen an etwas Positives vom zu Ende gehenden Tag zu erinnern und nicht die Probleme des Tages auch noch im Bett zu wälzen und so in den Traum mit zu nehmen.

in seinem Leben. Dies zeigt, welche Bedeutung der Schlaf in und für unser gesundes Leben hat. Es zahlt sich daher schon aus, die individuell unterschiedlichen Maßnahmen für erholsamen Schlaf zu erforschen und umzusetzen. In diesem Sinne: Betten Sie sich gut, in angenehmer Umgebung. Gute Nacht und damit auch guten Morgen!

 

Quelle: besser wohnen 05/11

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Schlagwörter: ,

Anzeige

Werbung

Suchen:



Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.