Gesund und konzentriert durch den Tag - mit Ginkgo Biloba

Gesund und konzentriert durch den Tag – mit Ginkgo Biloba

März 1st, 2012  |  Veröffentlicht in Gesundheit

In China und auch in Japan ist der Ginkgo Biloba ein heiliger Baum. Berühmt ist er vor allem für seine Widerstandsfähigkeit und Vitalität. Er hat Millionen von Jahren überlebt und Hitze, Kälte, Radioaktivität und allen möglichen Katastrophen getrotzt. Man sagt ihm nach, er sei kraftspendend und lebensverlängernd. Seit zwei Jahrtausenden vermutet man eine segensreiche Wirkung auf die menschliche Gesundheit. Er liefert in der traditionellen chinesischen Medizin wichtige Wirkstoffe.

Wirkung des Ginkgo

Für die Kraft von Ginkgo Biloba machen Wissenschaftler das Zusammenwirken verschiedener Stoffe verantwortlich, die in der Pflanze vorkommen. Ginkgolide, Terpenoide und Flavonoide können die Nervenzellen vor schädlichen Einflüssen schützen. Sie können darüber hinaus die Wirkung bestimmter Botenstoffe unterstützen, die die Gehirnleistung beeinflussen und die Lernfähigkeit verbessern können. Außerdem können sie die Fließeigenschaften des Blutes verbessern, können dem Verklumpen vorbeugen und können freie Radikale einfangen. Obwohl es seit vielen Jahren pharmakologische Studien gibt, sind viele von den Geheimnissen der Ginkgo Pflanze noch nicht entschlüsselt und manche Zusammenhänge noch unklar. Ginkgo Biloba kann bei nachlassender geistiger Fitness, schlechter Konzentrations- und Merkfähigkeit helfen. Auch bei Durchblutungsstörungen kann die Pflanze positiv wirken. Das berichten einige Patienten, die unter Kopfschmerzen, Schwindel, Tinnitus oder der Schaufensterkrankheit leiden. Bei Demenz und Alzheimer scheint Ginkgo Biloba die Gehirnleistung zu verbessern und das Fortschreiten der Krankheiten zu verlangsamen. Sogar bei funktionellen Herzbeschwerden können unter Umständen die auftretenden Symptome gemildert werden.

Anwendung von Ginkgo

Es gibt viele verschiedene Ginkgo Präparate im Handel, in den meisten Fällen handelt es sich um einen Extrakt, der aus den getrockneten Blättern gewonnen wird. Üblich sind Dosierungen von 40 oder 80 mg des Wirkstoffes in Tabletten,- Dragee,- Kapsel und Tropfenform. Sie können helfen, die Gesundheit und körperliche Fitness zu erhalten und wieder herzustellen. Natürlich genügt es nicht, sich kurzfristig ein paar Tabletten einzuwerfen, um eine Wirkung zu spüren. Man muss die Ginkgo Präparate langfristig einnehmen. Empfehlenswert ist es Ginkgo über einen längeren Zeitraum regelmäßig zu verwenden, sodass sich überhaupt ein positives Ergebnis zeigen kann. Bis heute ist es übrigens noch nicht gelungen, den Wirkstoff des Ginkgos synthetisch herzustellen. Bei Muskelschmerzen oder Magen-Darm Krämpfen ist ausserdem Cimicifuga zu empfehlen.
Weitere Informationen auf www.docjones.de und aufdapd dpa.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Schlagwörter: ,

Anzeige

Werbung

Suchen:



Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.