Mit Trampolinspringen die Fitness verbessern

Mit Trampolinspringen die Fitness verbessern

November 9th, 2015  |  Veröffentlicht in Gesundheit

Kinder, die auf dem Trampolin springen, sind fröhlich und ausgelassen. Sie haben jede Menge Spaß. Auch für Erwachsene kann das Trampolinspringen deutliche Vorteile für die Gesundheit bringen. Das Training von Kopf bis Fuß macht nicht nur Spaß, sondern lässt auch die Pfunde purzeln.

Fitness durch Trampolinspringen steigern

Das Auf und Ab auf einem Trampolin trainiert die Körperbeherrschung. Gleichgewichtssinn, Balance und Koordinierung werden durch die beanspruchten Muskeln verbessert. Starke Muskeln stützen das Knochengerüst besser. Ihre Haltung verbessert sich. Die gefederte Sprungfläche des Trampolins verhindert eine Überbelastung von Kochen und Gelenken, wie zum Beispiel beim Joggen. Das gelenkschonende Training versorgt die Knorpel mit mehr Sauerstoff. Sie können sich besser regenerieren.

Trampolinspringen

© Martin Schlecht – Fotolia.com

Ausdauer und Belastbarkeit schulen

Beim Hüpfen kommen Sie schnell aus der Puste. Die Atemfrequenz erhöht sich und das Herz schlägt kräftiger. Mit der Zeit gewöhnt sich Ihr Herz an die neue Belastung. Das Stresslevel sinkt. Zukünftig können Sie wieder Treppen steigen, ohne nach Luft schnappen zu müssen. Durch Trampolinspringen aktiviert sich der Stoffwechsel. Schlacken werden schneller abtransportiert, Ihr Teint wirkt glatter. Auch der Kalorienumsatz steigt.

Mit Spaß Stress und Verspannungen abbauen

Hüpfen verbreitet Fröhlichkeit. Durch das Auf und Ab, den Wechsel zwischen Schwerkraft und Schwerelosigkeit und die Konzentration auf die kleinen Sprünge, tritt der Alltag in den Hintergrund. Nicht nur die Muskeln lockern sich, sondern die gesamte Psyche hellt sich auf.

Trampolintraining mit Spaß

Beginnen Sie mit kleinen Hüpfern. Schon wenige Minuten am Tag reichen aus, damit sich das Körperbewusstsein verbessert. Sie können ein Trampolin im Garten oder im Fitnessraum aufstellen. In Etagenwohnungen mindert eine lärmdämpfende Gummimatte die Geräuschentwicklung. Starten Sie Ihr Training mit leichten Schwingungen oder marschieren Sie auf der Stelle. Wenn die Muskeln warm sind, beginnen Sie zu hüpfen. Stellen Sie die Beine dazu hüftbreit auseinander, fangen Sie die Sprünge leicht federnd ab und pendeln Sie locker mit den Armen. Für eine schlanke Taille drehen Sie die gebeugten Beine beim Springen nach links oder rechts. Der Oberkörper bleibt dabei ruhig. Für ein Training auf dem Trampolin gibt es viele Variationen. Bleiben Sie kreativ!

Weitere Informationen:

http://www.buildingyourbody.de/blog/fitness-trampoline-fuer-jedes-alter-geeignet/

http://www.brigitte.de/figur/news/jumping-fitness-1205802/

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Anzeige

Werbung

Suchen:



Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.