Kühlgeräte werden immer moderner

Kühlgeräte werden immer moderner

August 8th, 2011  |  Veröffentlicht in Living

Neue Kühl-/Gefriergeräte verbrauchen um vieles weniger Strom als vor 10 Jahren. Kühlund Gefriergeräte sind rund um die Uhr im Einsatz, 24 Stunden und 365 Tage im Jahr. Wer auf ein energiesparendes Gerät umsteigt, spart Strom und Geld. Den Herstellern ist es gelungen, den Stromverbrauch von Kühl- und Gefriergeräten in den letzten zehn Jahren um etwa 40 Prozent, in den letzten 18 Jahren sogar um rund 60 Prozent zu reduzieren. Ein neues Kühloder Gefriergerät macht sich da sehr rasch bezahlt.

Weniger Abfall – weniger Kosten

Der Sparfaktor beim Kühlen und Gefrieren ist mittlerweile nicht nur der extrem sparsame Stromverbrauch – es sind verdorbene Lebensmittel. Schließlich werden pro Jahr und Kopf Lebensmittel im Wert von etwa 100 Euro in den Mist geworfen. In einem vierköpfigen Haushalt liegt das Einsparpotential damit bei 400 Euro, wenn man Lebensmittel einfriert und so länger haltbar macht. Wer also richtig lagert, kühlt und gefriert, verlängert die Haltbarkeit und Frische von Lebensmitteln deutlich und spart eine Menge Geld. In den sogenannten Frischhaltezonen bleiben Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch bei Temperaturen nahe 0°C bis zu drei Mal länger frisch. Ideal ist, wenn sich zusätzlich zur 0°C-Zone noch die Luftfeuchtigkeit variieren lässt. Denn Obst und Gemüse brauchen viel Feuchtigkeit, damit sie knackig bleiben. Bis zu 90 Prozent Luftfeuchtigkeit hat es in der feuchten Frischhaltezone. Fisch und Fleisch sind dagegen am besten bei einer maximalen Luftfeuchtigkeit von 50 Prozent aufgehoben.

Kühlen und Gefrieren

Kühl- und Gefriergeräte gehören zur Grundausstattung. Mindestens ein Kühlgerät bzw. eine Kühl-Gefrierkombination steht in jedem Haushalt und mehr als die Hälfte hat ein separates Gefriergerät. Fast zwanzig Prozent des Stromverbrauchs eines Haushaltes gehen auf deren Konto. Das Energielabel ist hier ein einfacher Wegweiser. Das Sparpotenzial ist beträchtlich: Ein Kühlgerät oder eine Kühl-Gefrierkombination mit Energielabel A ist nur noch drittklassig, was den Energieverbrauch angeht. Ein Gerät der Klasse A++ verbraucht rund 40 Prozent weniger Energie als ein A-Gerät, von A zu A+++ beträgt die Einsparung sogar rund 60 Prozent! Hochwertige Ausstattung und niedriger Stromverbrauch sind dabei kein Widerspruch.

Quelle: besser Wohnen 06/11

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Schlagwörter: ,

Anzeige

Werbung

Suchen:



Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.